letzte Aktualisierung:  03.03.2019    
       
 
 
       

ein Güterwagen im Einsatz als Steuerwagen - welchem Zweck diente der Wagen?    02.06.2002 Hof

 
Fahrzeugnummer: 01 80 124 2 823-3    
Bauart: Gs 216    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: 11,2 t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

       
       

Anfang der 80er im Aw Limburg wer kann Angaben zu diesem Wagen machen?

Fahrzeugnummer: ?    
Bauart: ?        
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ? m    
Eigengewicht: ? t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Anfang der 80er im Aw Limburg wer kann Angaben zu diesem Wagen/ Tender machen?

Fahrzeugnummer: xx 80 972 x xx8-x    
Bauart: ?        
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ? m    
Eigengewicht: ? t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

61 80 85-90 506-4 am 31. Mai 2010 auf dem Gelände der Systemtechnik Minden

 
 

Dortmund 26.12.2010

Fahrzeugnummer: 61 80 85-90 506-4

Ex-BWE ARmz 211.1 61 80 85-90 506-4 war in der Tür mit dem Schild."Messfahrzeug Nicht einsteigen" versehen.Obwohl wohl auf dem Weg ins Nirvana, hatte er Fristen bis Ende nächsten Jahres.

Werr kann was zu der Verwendung als Messwagen sagen?

Ein erster Hinweis: Der Wagen war im August 2009 im Messzug bei Testfahrten mit dem Talent 2 in Trierer im Einsatz.

Bauart: ?    
Hersteller: ?
Baujahr: ?
LüP: ? m
Eigengewicht: ? t
Hg: ?
Besonderheiten:  

 

Hmb -Harburg Apr 1981

Wie geht das mit der BA 631 und Maschinenwagen zusammen?  Nach Vorschrift ist die BA 631 ein Gerätewagen, der Maschinenwagen müsste als BA 651 geführt werden..... In der Wagendatenbank ist mit der Fahrzeugnummer 30 80 945 4 057-9 ex 8514 Han, Umbau 1958 ein Gerätewagen 631 geführt.

   
       
Fahrzeugnummer: 30 80 945 4 057-9    
Bauart: Maschinenwagen 631????        
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 9,3 m    
Eigengewicht: 8,9 t    
Hg: ?    
Besonderheiten: Heimatwagen Bf Hannover    

 

Hannover-Leinhausen 22.06.1966

Fahrzeugnummer: WL 5009    
Bauart: ?    in Bauzugdiensten    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Lehrte 17.06.1962

Fahrzeugnummer: Kar 7737    
Bauart: ?    Mannschaftswagen ex bad. ABi Gruppe 72
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Lehrte 01.04.1960

Fahrzeugnummer: Hannover 7604     
Bauart: ?   ex ehemaliger pr. Schlafwagen von 1886 WL4-pr86
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Bauzug 13??    

 

Billigheim (Baden) 13.06.1959 

Fahrzeugnummer: Stuttgart 753?     
Bauart: Bauzugführer   ex bad. C3, Gruppe 55b
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Fernmeldebauzug    

 

Northeim (Han) 24.04.1959

Fahrzeugnummer: Hannover 7613     
Bauart: ?   AB6ü mit nachträglich geänderten Fenstern (beim Umbau zum Bdw)
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

 

Northeim (Han) 24.04.1959

Fahrzeugnummer: Hannover ?  Meines Erachtens handelt es sich um einen saechs. Wagen der späteren Gattung C sa 95. Die Gesamtform, die Lüfter über den Toiletten und die Aufstiegsleiter mit 6 Stufen (wobei die oberste auf Dachhöhe ist) sprechen dafür. Nils Moh
Bauart: ?  
Hersteller: ?
Baujahr: ?
LüP: ?
Eigengewicht: ?
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Göttingen 21.04.1959 

 
Fahrzeugnummer: Hannover 7620     
Bauart: Bürowagen 

ehemals. österr. Bauart (AB ??)

ex-Akkutriebwagen?

Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 14,4 m ??    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Braunschweig 20.03.1965

Fahrzeugnummer:    
Bauart: ?      
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Wuppertal-Barmen 10.05.1959

Fahrzeugnummer:    
Bauart: ?   ex bad. Ab4i, Gruppe 74 (?)
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

31.05.1959

Fahrzeugnummer: Kassel 7501     
Bauart: ?  6ü

WL6ü nach Blatt D I 1/ Bc36

WL6ü-pr04 mit hölzernem Aufbau.

Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Miltach 14.07.1969

Fahrzeugnummer: Regensburg 75 11 

1930 DR: 26 995

1923 DRG: 30 027

KWStE: ABBi 680

   
Bauart: BDW ?  ex siehe unten    
Hersteller: Maschinenfabrik Esslingen    
Baujahr: 1906    
LüP: 17,8 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: ex Württ. AB4i nach Zeichnung 20691 Bauart: ABBi Wü 02, später nach Verzicht auf 1. Klasse als B4i Wü 02 bezeichnet. Ausmusterung Personenwagen Gattungsnummer 302 Mai 1958. Abstellung AW Limburg und Umbau in Bdw. Günter Dutt    

 

06.04.1963 in Schwelm ex Triebzug der S-Bahn Hamburg (1624 - 1645)?

 
Der Hamburger S-Bahn-Wagen stammt aus der vorletzten Lieferung 1927/1931 mit den Nummern 1624-1640/1641-1643, am Jacobsdrehgestell "Görlitz Schwer" und den Triebdrehgestellen (wohl 2600 mm Achsstand) erkennbar. 

Die 1933 gelieferten Fahrzeuge 1644 und 1645 hatten angeblich auch Triebdrehgestelle in Görlitzer Bauart, Achsstand war dann 2700 mm. Die Wagen 1643 und 1642 wurden in Gepäckzüge 174 001 und 002 umgebaut. Auch Wagen 1626 wird es nicht sein, denn er wurde in den Steuerwagen 32 911 mit Toiletten (!) umgebaut und bis 1962 als solcher eingesetzt. Danach wurde er vermutlich als Reisezugwagen benutzt (irgendwo war ein Photo, auf dem
er hinter einer P8 lief). Damit wissen wir welche Nummern nicht in Frage kommen. Klaus Krütgen
 

Fahrzeugnummer: Wuppertal 8014 b ????

 

Bauart: ?
Hersteller: ?
Baujahr: ?
LüP: ?
Eigengewicht: ?
Hg: ?
Besonderheiten:  

 

04.09.2005 Hamburg-Eidelstedt - Der Hilfszug Hamburg-Eidelstedt 1 wurde um einen Wagen ergänzt ... was steckt hinter dem "italienischen Spitzdachwagen"?

 
Fahrzeugnummer: 40 80 940 1 020-9    
Bauart: Kranschutzwagen 644 - der Wagen mag mal ein Kranschutzwagen gewesen sein, die BA  Nr. 644 bezeichnet aber einen 2-achsigen Gerätewagen.     
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 12,04 m    
Achstand: 10,6 m    
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

 

BW Ansbach Ende 60 ziger Anfang 70 ziger Jahre

 

Das ist ein russischer Wagen der zuletzt bis in die neunziger in Georgensgmünd am Bahnhof als "Brückenauer" Wagen stand. Daraus wurde für Eisenbahner Mineralwasser der Bahneigenen? Quelle verkauft . In dem Zustand in Ansbach ist der entweder für Fahrleitung oder Tunnelrevision gewesen. Nachdem es da weit und breit keinen Tunnel gibt wohl eher Flm. 

Verzeichnis der Bahnhofswagen Stand April 1982: Bahnhofswagen Nür 72 183 Verwendung Lagerwagen für Nm Nürnberg Rbf (NM Nürnberg durchgestrichen,) handschriftlicher Vermerk Brücken. = Brückenauer. Ursprünglich wohl zwischendurch in Pleinfeld abgestellt. Stand April 1982. Bemerkung "früher 8551" das ist wohl dann die alte "Wagennummer" 31.12.1985 noch im Bestand letzte Besichtigung 5/84 Tobi

Fahrzeugnummer: Bahnhofswagen Nr. 9 des N A Nürnberg 2 siehe auch links 

 

Bauart: russisch  
Hersteller: ?  
Baujahr: ?  
LüP: ?  
Eigengewicht: ?  
Hg: ?  
Besonderheiten:    

 

Bf. Uelzen    Sommer 1978

Fahrzeugnummer: 60 80 99-2? ???-3    
Bauart: Werkstattwagen   ex Pw4ü - 30    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 19,7 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: 120 km/h    
Besonderheiten: BD Hannover    

 
 
Fahrzeugnummer:      
Bauart:      
Hersteller:      
Baujahr:      
LüP:      
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de