Gleismesser von Heinrich Dorpmüller    letzte Aktualisierung: 25.09.2007

Die Arbeitsweise des 1880 entwickelten Gleismessers ist einfach und simpel. die Räder der rechten Seite sind durch Federn beweglich geführt, deren Bewegung mittels Gestänge über einen Schreibstift auf einem Papierstreifen festgehalten werden. Erfasst werden Abweichungen der Höhenlage und der Regelspurweite von 1435 mm.

Deutsches Technikmuseum Berlin 12.09.2007

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors
zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.