Gleisschnellumbauzug SMD 80 - D Plasser & Theurer   letzte Aktualisierung: 09.08.2007

Fahrzeugnummer: 97 26 01 501 17-4 ARGE GUN, Heitkamp/Sigma Rail GmbH

Bauart: SMD 80 - D
Hersteller: Plasser & Theurer 2065
Baujahr: 1993
LüP: 
Eigengewicht: 195,0 t
Hg.:  90 km/h
Foto: 01.04.2007 Giessen
Besonderheiten:

 

Recklinghausen Süd. 08.03.2007

 

Angaben Stand 1996:
Übergangswagen für SMD 80-D
Nr. 97 33 28 901 57-2
LüP: 21 340 mm

Achsstand: 15 800 mm

Eigengewicht: 36 000 kg

Hg: 90 km/h
Baujahr: 1993
Masch.-Nr. 2.374
Hersteller: Plasser und Theurer
Type: Kuppelwagen

Die am Fahrzeug angebrachten Kranfahrschienen sind höhenverstellbar, wegen den unterschiedlichen Höhen der Kranfahrschienen an den Oberbauwagen/ Schwellenwagen der DB / DR.
Des weiteren wird auf dem Wagen das Alt-Kleineisen gesammelt. Dafür befindet sich auf dem Fahrzeug ein Palfinger-Kran PK 5800 mit einer Tragfähigkeit bis 3 130 kg.
Baujahr 1993
Fab.-Nr. 9351930

Heinz Kopp

 

Unschwer zu erkennen ist die Funktion als  Transportwagens für die Portalkrane, rechts scheint eine Kleineisensammelanlage integriert zu sein.

05.08.2007 Köln

Die folgen Daten sind einer CD der Fa. Plasser & Theurer entnommen, die beschriebene Maschine war für Ungarn bestimmt:
Gesamtmasse (ohne Schwellenwagen) 153 t
Länge über Puffer 45.180 mm
Drehzapfenabstände
Antriebswagen 10.500 mm
Umbaumaschine 20.000 mm
Motorengesamtleistung 440 kW
Fahrgeschwindigkeit eigen/gezogen, max. 20/100 km/h *)
*) Vorbehaltlich der Einhaltung von Vorschriften über Betrieb, Wartung, Beförderung sowie Zulassungsbestimmungen.
Vorteile
  • Aggregat und Förderanlage für den Altschwellenausbau und -abtransport
  • Durch den Einsatz einer Schotterplanierkette mit Querförderbändern für die Herstellung eines einwandfreien Schwellenauflagers stellen auch große Schottermengen kein Problem dar
  • Raupenfahrwerk für hohe Zugkraft
  • Präzise Neuschwellenverlegung
  • Portalkran für den Abtransport der Altschwellen und die Zubringung der Neuschwellen
  • Mit Hilfe modernster Steuerungen kann entweder die bestehende Gleislage beibehalten oder das neue Gleis in Richtung und Höhenlage versetzt verlegt werden

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors
zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.