www.eisenbahndienstfahrzeuge.de

Kleineisensammelwagen KSW

letzte Aktualisierung:  22.11.2016    
       
VDM Nr.
Herst
FNr.
Bauj
Abn.
Typ
Einsteller
EBA Nr.
97 33 29 403 57-8
Pl&Th
3465
1999
17.12.1999
KESW zu VFW2001
DGT GmbH Königsborn "KSW 312" (ex "97 33 29 903 57-7")
99 M05 A002
97 33 29 404 57-6 Pl&Th 3474 1999   KSW (Umbau aus DR "21 50 330 0075-7" -> "40 50 942 4124-8") DGT GmbH Königsborn "97 33 29 904 57-4" /nach 10.2007-> "97 33 29 404 57-6" /=> DB Bahnbau Gruppe GmbH, Berlin "97 33 29 404 57-4" (falsche Prüfziffer !)  
97 33 29 405 57-3
Pl&Th
4304
2003
12.08.2003
KSW
DGT GmbH Königsborn KSW "ex 97 33 29 905 57-2" > Bahnbau Gruppe GmbH, Königsborn "97 33 29 405 57-3"
99 M05 A 004
Pl&Th
2814
1996
03.06.1996
KESW zu VFW2001
H.F. Wiebe GmbH, Stendal (ex "60 80 092 3760" /ex "01 80 334 4282" - Kbs442) 201x >gmbh, Wiebe Gleisbaumaschinen GmbH, Achim "99 80 9310 005-0 D-GBM" > H.F. Wiebe GmbH &Co KG, Achim "99 80 9310 005-0 D-HFW"
96 N06 J001
67170
199x
09.06.1994
Swietelsky, Wien [A]
97 Q10 H001
Pl&Th
3465
1999
17.12.1999
KESW zu VFW2001
DGT GmbH Königsborn "KSW 312" (-> "97 33 29 403 57-8")
99 M05 A002
97 33 29  904 57-
97 33 29  905 57-2 Pl&Th 4304 2003 12.08.2003 KSW DGT GmbH Königsborn 20xx > DB Bahnbau Gruppe GmbH "97 33 29 405 57-3" 99 M05 A 004
Pl&Th
2814
1996
03.06.1996
KESW zu VFW2001
H.F. Wiebe GmbH, Stendal (ex "60 80 092 3760" /ex "01 80 334 4282" - Kbs442) 201x >gmbh, Wiebe Gleisbaumaschinen GmbH, Achim "99 80 9310 005-0 D-GBM" > H.F. Wiebe GmbH &Co KG, Achim "99 80 9310 005-0 D-HFW"
96 N06 J001
               
               
               
       
       
       
       

99 80 9310 005-0 D-GBM - Nienburg 15.03.2016

 

26.03.2012 in Hildesheim 99 80 9310 005-0 D-GBM

 

97 33 29 901 57-1 in Lehrte 15.02.2008

oben Kleineisensammelfahrzeug

links die Magnettrommel zur Kleineisensammlung

       
Fahrzeugnummer: 99 80 9310 005-0 D-GBM    
97 33 29 901 57-1    Wiebe
Bauart: KSW    
Hersteller: Plasser & Theurer / 2814    
Baujahr: 1996    
LüP: 14,0 m    
Eigengewicht: 21,0 t    
Hg: 100 km/h    
Besonderheiten: m Einsatz mit dem UVP 2002    

 

05. 2006 in Aalen

Fahrzeugnummer:

97 33 29 902 57-9 Swietelky Wien

ÖBB-Wagennummer 

43 81  941 3 100-1

   
Bauart: KSW    
Hersteller: Plasser & Theurer / 67170    
Baujahr: ? Abnahme 09.06.1994    
LüP: ?    
Eigengewicht: ? t    
Hg: ? km/h    
Besonderheiten: Fahrzeug war mit dem RU 800 S im Einsatz    

 

24.07.2009 Lehrte als 97 33 29 403 57-8

 

Suderburg 24.08.2003

Fahrzeugnummer:

97 33 29 403 57-8  DGT

ex 97 33 29 903 57-7    DGT

die Magnettrommel zur Kleineisensammlung

Bauart: KSW
Hersteller: Plasser & Theurer Austria  / 3465
Baujahr: 1999 Abn. 17.12.1999
LüP: 21,0 t
Eigengewicht: 13,80 m
Hg: 100 km/h
Besonderheiten: im Einsatz mit dem SUZ 500 UVZ

 

Heilbronn 05.11.2016

 

Uelzen 27.09.2011

 
Fahrzeugnummer:

97 33 29 404 57-6 DB Bahnbau Gruppe GmbH

   
97 33 29 904 57
Bauart: KSW    
Hersteller: Pl. & Th. 3474    
Baujahr: 1999    
LüP: 13,8 m    
Eigengewicht: 21 t    
Hg: 100 km/h    
Besonderheiten:      

 

97 33 29 405 57-3 im Einsatz bei Lauffen (Neckar) an der Spitze befindet sich der zum UFZ = Universalfahrzeug umgebaute Schotterpflug 97 16 45 001 17-5

 

Magnettrommel

 
 
 

am 02.01.2014 abgestellt in Magdeburg als 97 33 29 405 57-3

 

97 33 29 905 57-2 Nossen 15.07.2004

 
 
Fahrzeugnummer:

97 33 29 405 57-3 DB Bahnbau Gruppe

   
ex 97 33 29 905 57-2  DGT
ex DR xx 50 954 4215-x
Bauart: KSW  (Magnet Kleineisensammelanlage laut P&T)    
Hersteller: Plasser & Theurer Austria  / 4304 Umbau aus Niesky 18883/1970 Flachwagen DR "xx 50 954 4215-x"
Baujahr: 2003    
LüP:      
Eigengewicht: 22,0 t    
Hg: 100 km/h    
Besonderheiten: m Einsatz mit dem SUZ 500 UVZ SUM 314 der DGT, am Fahrzeug befindet sich ein Fabrikschild von 1970 mit der Fabriknummer 1888 Wagonbau Niesky.    

 
Fahrzeugnummer:      
Bauart:      
Hersteller:      
Baujahr:      
LüP:      
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de