MZZ (Zugfahrzeug)      letzte Aktualisierung :   09.12.2010

Dieses Fahrzeug war zum Zugfahrzeug für das GMF 31  umgebaut worden.    Gibt oder gab es weitere MZZ?

* Mit geschobenem Anhänger Hg = 40 km/h in Weichen und Kreuzungen Hg = 20 km/h

Dem aufmerksamen Leser Bernd Mattheiß ist aufgefallen, dass laut Vorschrift bei geschobenen Zügen die Hg.  immer 30km/h beträgt oder kleiner bauartbedingt. Ist auch so bei anderen Nebenfahrzeugen angeschrieben. Nun  es kann sich schlicht um einen Fehler handeln, da spricht aber gegen, dass bei allen Fahrzeugen MZG, MZZ und MZA bei denen mir ein Bild der Anschriftentafel vorliegt 40 km/h angeschrieben ist. Wer hat eine Erklärung? 

Lösung:

In der FV und ihren Nachfolge Regelwerken steht der entscheidende Satz..........siehe 408.0445 3 Aufgaben (2) e)

e) Bei Zügen, die aus bauartgleichen Nebenfahrzeugen gebildet sind, dürfen Sie mit der nach der Anschriftentafel zulässigen Geschwindigkeit fahren. Ekkehard Natzmer

Fahrzeugnummer: 97 37 31 101 10-9
Bauart: MZ 102A
Hersteller: FEW 20/82
Baujahr: 1982 Abnahme/Zulassung: 06.01.1983
Eigengewicht: 12,1 t
Anhängelast: 20,0 t
Hg: 60* km/h 
Foto: 16.11.2004 in Zwickau
Besonderheiten: Mehrzweckzugfahrzeug MZZ ist zur Verschrottung hinterstellt. Das Fahrzeug entstand 1995 durch Umbau eines MZG durch Ausbau des Ladekrans und Einbau von  Betongewichte.

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors
zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.