www.eisenbahndienstfahrzeuge.de

DR Fahrleitungsmontagewagen

letzte Aktualisierung:  10.02.2017    
       

Das Fahrzeug hatte den Spitznamen "der Russe". Es soll wohl aus Russland zur DR gekommen sein. Das einzige, was deutsch war, war die Druckluftbremse. Es besaß einen russischen Benzin-LKW-Motor und hatte keine Hauptluftleitung. 

Der Turm wurde mit einer Spindel nach oben bewegt. die Spindel musste der Fahrer von seiner Fahrkabine durch ein Getriebe vom Motor betreiben. Von diesem Fahrzeugtyp sollen 12 Stück im Einsatz gewesen sein.

 
Fz.Nr. Herst. FNr. Bj. Abn. Einsteller
DM 11xx         DR
DM 1624         DR Bw Dresden-Altstadt
           
           
       
       
       
       

1983  Berlin  - zu erkennen ist DM 11?? hinter der 11 könnten die Ziffer 8, 9 oder 0 in beliebiger Kombination stehen

Fahrzeugnummer: DM 11xx    
Bauart: ?    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: 40 km/h einstellen in Züge verboten    
Besonderheiten:      

 

01.05.1992 Bw Dresden-Altstadt

 

1997 Dampflokfest Dresden

Fahrzeugnummer: DM 1614    
Bauart: ?    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: 40 km/h einstellen in Züge verboten    
Besonderheiten:      

 
Fahrzeugnummer:      
Bauart:      
Hersteller:      
Baujahr:      
LüP:      
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de