www.eisenbahndienstfahrzeuge.de

Oberleitungsmontagefahrzeug 1. (OMF 1) 

letzte Aktualisierung:  30.06.2016    
       
       

Die Fahrzeuge waren vorgesehen als BR 706, haben diese Baureihenbezeichnung aber nicht mehr erhalten. Es wurden 3 Fahrzeuge von der GBM Brandenburg gebaut.

Nachfolgend die Nummern:

       
VDM Nr
Herst.
Fab.-Nr.
Bj.
Abn.
Einsteller
EBA Nr.
GBM
61.1.001
1997
20.05.1997
GB Bahnbau, BNB Südost Halle "97 99 10 101 17-4" (ab 25.11.1997-> 706 001-4) (07.1998vh Saalfeld) /-> DB Bahnbau GmbH, Leipzig "97 99 10 501 17-5" (10.2007vh)
95 Y 04 M 001
GBM
61.1.002
1998
09.10.1998
DB-Bahnbau, Niederlassung MP, Stützpunkt Leipzig /=> DB Bahnbau GmbH, Halle
98 N 15 M 001
GBM
61.1.003
2000
08.05.2000
DB-Bahnbau, Niederlassung MP, Stützpunkt Leipzig /=> DB Bahnbau GmbH, Halle
99 N 15 M 002
       
       
       
 

08.03.2004 Berlin Schönefeld

 

97 99 10 101 17-4  auf  dem Freiberger Bahnhof am 02.09.2003 

 
 

14.07.1998 Saalfeld

Fahrzeugnummer: 97 99 10 101 17 - 4    
Bauart: OMF 1    
Hersteller: GBM / 61.1.001    
Baujahr: 1997 Abn. 20.05.1997    
LüP: 18,7 m    
Eigengewicht: 68 t    
Hg: 120 km/h    
Aufnahme:      
Besonderheiten:      

 

97 99 10 102 17-2 am 02.11.2011

 

97 99 10 102 17-2  am 26.05.2003 Freiberg / Sa.

Fahrzeugnummer: 97 99 10 102 17 - 2    
Bauart: OMF 1    
Hersteller: GBM / 61.1.002    
Baujahr: 1998 Abn. 09.10.1998    
LüP: 18,7 m    
Eigengewicht: 68 t    
Hg: 120 km/h    
Aufnahme:      
Besonderheiten:      

 

97 99 10 103 17-0 am 08.06.2013 im Bahnhof Falkenberg (Elster)   

 

Unterlüß 07.12.2012

 

Suderburg 23.03.2011

 
 

 

97 99 10 103 17-0 in Freiberg am 05.11.2003

 
Fahrzeugnummer: 97 99 10 103 17 - 0    
Bauart: OMF 1    
Hersteller: GBM / 61.1.003    
Baujahr: 2000 Abn. 08.05.2000    
LüP: 18,7 m    
Eigengewicht: 68 t    
Hg: 120 km/h    
Aufnahme:      
Besonderheiten:      

 

Das Oberleitungsmontagefahrzeug OMF 1 ist für die Montage, Instandhaltung und Wartung von Oberleitungen konzipiert. Das in Regelfahrzeug-Bauart ausgeführte Drehgestellfahrzeug verfügt über einen über die gesamte Länge gehenden Kabinenaufbau, der sich aufteilt in zwei Führerräume, den Sozialraum und den Werkstatt- und Lagerbereich. Ein Hilfsaggregat (EURO II) versorgt den hydrostatischen Arbeitsfahrantrieb sowie einen Luftpresser und ein Hydraulikaggregat für das Betreiben aller Arbeitsgeräte während des Montage- und Instandhaltungsprozesses. Weitere Ausstattungsmerkmale des OMF 1 sind der Messstromabnehmer, die Tragseil- und Fahrdrahtanhebevorrichtungen, die frei-schwenkbare Hubbühne, der Kran mit Arbeitskorb und ein 7 kVA Diesel-Elektroaggregat.

Quelle: Gleisbaumechanik Brandenburg /H. GmbH

Technische Daten

Abmessungen
Länge über Puffer 18700 mm
Größte Breite 3100 mm
Größte Höhe (unbelastet) 4300 mm
Drehzapfenabstand 11200 mm
Achsabstand im Drehgeste 2600 mm
Kleinster Kurvenradius 100 m
Leistung
Geschwindigkeit
Eigenfahrt 120 km/h
Schleppfahrt 120 km/h
Arbeitsfahrt 0-5 km/h
Nutzmasse 5t
Eigenmasse 67 t  laut Anschrift 68 t
Fahrwerk
Spurweite 1435 mm
Raddurchmesser 920 mm
Betriebsbremse indirekt wirkende Regelzugbremse mit KE-Steuerventil gemäß UIC, elektronischer Gleit- und Schleuderschutz
Feststellbremse mechanisch entsperrbare Federspeicherbremse
Laufwerk je ein Trieb- und Laufdrehgestell mit Scheibenbremsen
Arbeitsbühne
Arbeitsplattform 2,18 x 1,2 m,
drehbar +/- 90º; mit einstellbarer Drehwerksbegrenzung
Tragfähigkeit 450 kg oder
250 kg + 400 kg
(mit auf liegendem Fahrdraht)
Ausladung 14,3 m max. Höhe
12,9 m Reichweite
4 m unter SO
Kran mit Arbeitskorb
Lastmoment 24 tm
Arbeitskorbfläche 1,2 x 1,2 m
Tragfähigkeit 260 kg
Höhe bei 2,3 m Ausladung
einstellbare Drehwerksbegrenzung
21 m
Tragseil- und Fahrdrahtanhebevorrichtung
Maximale Anhebehöhe 8 m über SO
zulässige Querkraft 3.500 N
Hubkraft 3.500 N
Elektrische Anlage
Bordspannung 24 V
Batterie 2 x 12 V; 220 Ah
Generator 24 V; 3,8 kw
Anlasser 24 V; 5,4 kw
Dieselelektroaggregat 7 kVA
Antrieb
Fahrmotor: MAN D 2840 LF20, EURO II
10-Zylinder-Dieselmotor mit Aufladung und Ladeluftkühlung;
441 kW bei 1 900 1/min; ISO 1585
Hilfsaggregat: MAN D 0824 LFL 06, EURO II
4-Zylinder-Dieselmotor;
89 kW bei 1 500 1/min; ISO 1585
Getriebe: Clark/Hurth CL + C 16000
hydrodynamischer Wandler und automatisiertes Lastschaltwendegetriebe
freischaltbares Verteilergetriebe
PTO- Eingang für Arbeitsfahrantrieb

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de