www.eisenbahndienstfahrzeuge.de

Messbeiwagen 327

Dienst mh 327

letzte Aktualisierung:  28.03.2016    
       
00-00 000
00-00 000
00-00 000
99-40 010
99-40 019
99-40 022
99-40 023
99-40 028
99-40 031
99-40 033
99-80 007
       
       
       
       

63 80 99-40 020-9 mit der neuen Loram Schienenschleifmaschine auf Messfahrt, da das Zulassungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist, ist 110 169-0 im Einsatz  - 13.09.2013 in Bielefeld - Brackwede

 
 

63 80 99-40 020-9 am 11.09.2012 zusammen mit 185 202-9 in Hildesheim vor verkabelten Rns der ERR GmbH

 
 

 3 Bilder des FTZ Dienst mh 327 63 80 99-40 020-9 am 13.02.2012 in Hamm

 
 
 
 

63 80 99-40 020-9 steht hier zusammen mit dem schwedischen Messwagen 23 74 945 0 133-9 am 15.04.2009 in Seddin

Der umgebaute Güterwagen ist mit Hydraulik und zwei schwingenden Massen-zu je 4000 kg ausgestattet. Mit dem Schweden kann die vertikale Steifigkeit des Gleises kontinuierlich aus gemessenen sowie Achslagerkräfte und Beschleunigungen berechnet werden.

 

63 80 99-40 020-9 Dienstmh 327 am 06.07.1999 in Freiburg

 

19.10.1985 Kreiensen als 61 80 99-40 020-1

Fahrzeugnummer: 63 80 99-40 020-9    
ex 61 80 99-40 020-1
ex ?
Bauart: Dienst mh 327    
WR4üm-55 / HWR
Hersteller: Talbot    
Baujahr: 1955    
LüP: 26,4 m    
Eigengewicht: 46 t    
Hg: 140 km/h    
Aufnahme:      
Besonderheiten:      

 

Sommer 1988

 

Bf. Uelzen 08.1980

Fahrzeugnummer: 61 80 99-80 008-7    
ex 51 80 08-40 206-8
ex 900 206
Bauart: Dienst mh 327    
WR4ümg
ex WRüm
Hersteller: O&K Berlin    
Baujahr: 19566 Abn. 22.06.1956    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Aufnahme:      
Besonderheiten:      

 
Hbf. München 17.01.1998 Wagen ist ausgemustert
 
Fahrzeugnummer: 00 80 99-92-001-1    
ex 60 80 99-92-001-8 BZA München
ex ?
Bauart: Dienstmh 327    
Hersteller: DWM    
Baujahr: ?    
LüP: 26,4 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Aufnahme:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de