letzte Aktualisierung:  04.05.2017    
       
                   
      xx-xxx 99-03 405          
                  99-07 400
99-15 401                  
  99-15 412                
99-17 221                  
              99-19 118    
    99-19 413              
          99-19 616        
                  99-19 710
            99-19 807      
99-27 511                  
  99-27 652                
                99-53 469  
  99-55 762                
          99-61 166        
                  99-63 370
99-87 301                  
    99-93 307              
                  99-95 300
                   
       
       
       
       

 

Ocholt 05.03.1998

Fahrzeugnummer: 60 50 99-03 405-6     
Bauart: Dienst - aa ex Ci 28    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 13,72 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Wohnwagen Rbbd BM Leipzig    

 

Arnstadt 31.03.1999

Fahrzeugnummer: 60 50 99-07 400-3    
Bauart: Dienst aa ex ?    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: 90 km/h    
Besonderheiten:      

 

Ilmenau 03.10.2003

Fahrzeugnummer: 60 50 99-15 401-1     
Bauart: Dienst - aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Wohnwagen     

 

Arnstadt 31.03.1999

Fahrzeugnummer: 60 50 99-15 412-8    
Bauart: Dienst aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: 90 km/h    
Besonderheiten:      

 

17.08.1999 Löbau

Fahrzeugnummer: 60 50 99-17 221-1    
Bauart: Dienst aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: )    
Besonderheiten: Wohnwagen  Bw Löbau Heimatbahnhof Löbau    

 

Pritzwalk 13.08.2006

Fahrzeugnummer: 60 50 99-19 118-7    
ex 83 460 Breslau
Bauart: Dienst - aa  ex Ci-28     
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Wohnwagen USM13 Obw Berlin - Köpenick      

 

Bw Saalfeld 03.10.2003

Fahrzeugnummer: 60 50 99-19 413-2     
Bauart: Dienst - aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Wohnwagen des Bw Saalfeld     

 

04.08.2002 in Salzwedel

 

Bw Salzwedel 16.03.1997

Fahrzeugnummer: 60 50 99-19 616-0    
Bauart: Dienst aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 13,92 m    
Eigengewicht: 19 t    
Hg: 90 km/h    
Besonderheiten: Wohnwagen    

 

Bw Magdeburg/Buckau 26.03.1991

Fahrzeugnummer: 60 50 99-19 710-1     
Bauart: Dienst - aa    ex Ci    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 13,92 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: 90 km/h    
Besonderheiten: Wohnwagen  Obw Königsborn    

 

Salzwedel 10.04.1994

Fahrzeugnummer: 60 50 99-19 807-5    
Bauart: Dienst aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 13,92 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Wohnwagen Bw Hagenow Land Heimatbahnhof Hagenow Land    

 

21.07.2003 Heringsdorf

 

Seebad Heringsdorf /Usedom 06.05.1994

Fahrzeugnummer: 60 80 99-27 511-3    
Bauart: Dienst aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 14,09 m    
Eigengewicht: 13 t    
Hg: 90 km/h    
Besonderheiten: Aufenthaltswagen Hilfszug BW Heringsdorf    

 

Bw Engelsdorf 02.05.1997

Fahrzeugnummer: 60 50 99-27 652-5    
Bauart: Dienst - aa Aufenthaltswagen    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 13,92 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: 90 km/h    
Besonderheiten:

Heimatbf. Leipzig - Bayer.-Bf.

Bei diesem Wagen dürfte es sich um den (aus Pwi-28) umgebauten Pwi als Begleiterwagen der Uran-Erz-Züge Seelingstädt - Horka - Brest (SU) handeln. Andreas König

Von diesen Fahrzeugen gab eine größere Stückzahl. So waren mehrere Wagen in Frankfurt/O Rbf immer zu beobachten die dort vorgehalten wurden. Die Fenster sprechen dafür, das die Wagen auch modernisiert und der Aufbau verschlossen wurde. Thomas Rose

Zum Uran-Zug folgende Info:

Uranerz-Zug in die SU: (Bahnerspitzname: Der Millionenzug!)

Variante 1
Zug bestand aus  8 - 10, max 12 G-Wagen, alle frisch untersucht und frisch lackiert!!!
Plus einem Packwagen (Pwi 31), der zum Begleiterwagen umgebaut war (keine Ladetüren, dafür je Seitenwand 5 Fenster, aber Zugführerkanzel belassen zur Zugbeobachtung durch SU-Soldaten (mit MPi)

In nur 3 - 4 der 8 .. 10 .. 12 Wagen befanden sich die Kisten mit dem konzentrierten Uranerz, Rest der Wagen leer oder besetzt mit Wachkommando.

Variante 2
Zug bestand aus 8-12 Kmm-Wagen, (frisch untersucht, aber nicht frisch lackiert) mit angereichertem Uranerz + der Begleiterwagen

Zugbildungsvorschrift
Begleiterwagen in FR Horka an Zugspitze und Kanzel Richtung Lok! Keine weiteren Wagen im Zug!
Zug durfte auf DR-Gebiet nach der Abfahrt in Seelingstädt bis Horka nicht außerplanmäßig zum Halten kommen!!!
Zug wurde auch vom MfS und Trapo an der Strecke (Bahnhöfe usw.) überwacht, teils mit mobilen Kommandos MfS/Trapo.
Züge waren in keinem Fahrplan verzeichnet, verkehrten 1x je Woche und auf Anweisung, mit Behelfsfahrplan bei einer Vmax von 60 km/h, Gesamtzuggewicht ca. 350 t
Zuglok > jeder Typ, auch Diesel, mußte aber die 350 t Zuggewicht ohne nennenswerte
Geschwindigkeitsverminderung allein, ohne zusätzliche Schublok, über die Rampen Oederan und Klotzsche bringen können.
Fahrstrecke: Seelingstädt - Zwickau - K-M-Stadt - Dresden - Bautzen - Schlauroth (Kurve nach Horka) - Horka > Übergang auf PKP.
Die Züge wurden durch ein Kommando SU-Soldaten ständig, auch während der Fahrt, bewacht!
Die Züge kamen leer zurück, aber mit den Bewachern im Begleitwagen!
Der letzte Zug verkehrte Ende 1989 / Anfang 1990. Andreas König


 

24.09.1991 Wustermark

Fahrzeugnummer: 60 50 99-53 469-5    
Bauart: Dienst - aa     
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

19.04.1992 Bf. Roßlau

Fahrzeugnummer: 60 50 99-55 762-7    
Bauart: Dienst - aa Ölhavarie Gerätewagen  Bf. Roßlau (E)    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

24.09.1991 Wustermark

Fahrzeugnummer: 60 50 99-61 166-3    
Bauart: Dienst - aa     
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: AG Märkische Kleinbahn in Berlin-Zehlendorf hat den Wagen übernommen    

 

21.04.2017 im ehemaligen Bw Gelände Löbau Wagen gehört den OSEF e.V.

 
Fahrzeugnummer: 60 50 99-63 370-9    
Bauart: Dienst aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Werkstattwagen GB Bahnbau ZWL STE Dresden Heimatbahnhof Dresden-Neustadt    

 

30.03.2001 Bautzen

 

Bautzen 21.03.2001

Fahrzeugnummer: 60 50 99-87 301-6    
Bauart: Dienstaa/Werkstattwagen 602    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 12,x m    
Eigengewicht: ?    
Hg: 80 km/h    
Besonderheiten: Werkstattwagen GB Bahnbau, ZHL STE Dresden    

 

Stollberg 18.08.2012

Fahrzeugnummer: 60 50 999307-5    
Bauart: Dienst aa    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Wohnwagen    

 

Gerätewagen 19.07.2003 Dresden

Fahrzeugnummer: 60 50 99-95 300-8    
Bauart: Dienst - aa Gerätewagen    
Hersteller: ?  Umbau vermutlich aus MCi    
Baujahr: ?    
LüP: 12,10 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: GBW NL Dresden-Friedrichstadt    

 
 
Fahrzeugnummer:      
Bauart:      
Hersteller:      
Baujahr:      
LüP:      
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de