www.eisenbahndienstfahrzeuge.de

Bahndienstwagen 262 - 259 - 234 - Bf. Tankgerätewagen 925

oder vom Güterwagen für Dienstgut zur Bahnfeuerwehr 

letzte Aktualisierung:  06.03.2017    
       

Vom diesem Dienstgutwagen gab es 25 Serienwagen und  2 Prototypen. Solange die Fahrzeuge ihre Isolation und Heizung noch besaßen, hießen sie (auf dem Papier, zunächst gab es keine Bauartnummern) 262. Erst nach dem Umbau zu Wagen für "normale" Betriebsstoffe, Diesel und Heizöl EL, wurden sie zu 259 und dort mit anderen Wagen (vornehmlich älteren) zusammengeführt.

Die 25 Serienwagen trugen bis 1971/72 die Nummern Kassel 3930-3954 und waren im Bw Bebra bzw. dem Betriebsstoffhauptlager Kassel beheimatet. Ihre Eigengewichte schwanken zwischen 22420 und 22850 kg. 

Die Computernummern gingen von 977 2 000 - 025 (025 ist einer der Prototypen) und 977 2 076, von dem leider das Baujahr nicht bekannt ist.

1980 werden noch 26 Wagen (004 fehlt) geführt, nun aber unter der Bauartnummer 259 - mit anderen Wagen.

Auch von der Bauart 262 gab es weitere Wagen in anderer Ausführung. Der Bestand des Kesselwagenparks war früher mal sehr viel größer, mit jedem aufgehobenen Bw bzw. mit jeder aufgelassenen Verbrauchsstelle wurden immer weniger Wagen benötigt.

Zu verkaufen war diese merkwürdige Bauart wohl nicht und zum Verschrotten waren sie nicht alt genug. Für Wasser aber auch als Unfallhilfswagen durften etliche weiter existieren. Als Wasserwagen bekamen sie die Bauartnummer 234.

Credé hat in diese Bauart viel Arbeit und Überlegungen gesteckt. Der Wagen steht in der Tradition der Großgüterwagen für Kohle aus den 20er Jahren - so kurz wie möglich unter Ausnutzung von 20 t Achslast und dabei ein möglichst großes Volumen unter Ausnutzung der zulässigen Wagenumgrenzung. Die Platzverhältnisse in den Lagern für schweres Heizöl ließen keine größeren Wagen zu.

Crede hat vermutlich auch versucht - anders ist der Entwicklungsaufwand kaum erklärbar - die Wagen an andere Kunden zu verkaufen, offensichtlich ohne Erfolg.

Vierachsiger Heizölkesselwagen mit 72 m³ Inhalt von Crede, spätere Bauart 259

Zwischenzeitlich sind einige Wagen in Wasserwagen 925 für Feuerlöschzwecke umgebaut und umgezeichnet worden

LüP:  11 400 mm
größte Breite:  3 130 mm
Höhe über SO: 4 169 mm
Drehzapfenabstand:  6 100 mm 
Höchstgeschw.:  100 km/h
Lastgrenzen:   A              B                  C 
  41,0 Mp   49,0 Mp   57,0 Mp
 41,0 Mp   49,0 Mp   49,0 Mp

Allgemeines:

Der Wagen ist zur Beförderung von Heizölen, vor allem vom schweren Heizöl geeignet. Der Rauminhalt ist so bemessen, dass die Lastgrenzen für die Streckenklassen C bei Beförderung von mittelschwerem  und schweren Heizöl ausgenutzt werden kann. 

Laufwerk:

Zweiachsiges UIC-Drehgestell mit 2000 mm Achsstand, langes Einfachschakengehänge, Radsatzbauart 88, UIC-Rollenachslager, 8 lagige Blatttragfeder, 1200 mm lang, Blattquerschnitt 120 x 16 mm. 

Bauart:

Die Lang- und Querträger des Untergestells sind aus Blech geformt und mit dem Behälter verschweißt. Die Kopfträger des Untergestells bestehen aus Walzprofilen. Der vollkommen geschweißte Behälter ist aus Blechen St 37 mit Cu-Zusatz hergestellt. Zur Versteifung des kastenförmigen Behälters sind innen vier Spantbleche eingeschweißt. Der 9,2 m lange Behälter hat oben in Behältermitte und an einem Behälterende je eine Einfüllöffnung ( Mannloch ). Der Behälter wird durch einen unteren Auslauf entleert, der durch ein von unten bedienbares Bodenventil verschlossen wird. In den Behälter ist eine Dampfheizschlange von 23 m² Heizfläche eingebaut. Der Behälter ist 100 mm dick mit superfeiner Glasfaser isoliert. 

Bremse:                                                                                                                                                            

KE-GP 14“ mit Bremsgestängesteller DRV 2 – 450, 59 Mp-Hochleistungspuffer

Die vorstehenden Informationen verdanken wir  Heinz Kopp, Rudolf Ossig  und Wolfgang Henn! Vielen Dank

       
                  Ksl 3930
Ksl 3931 Ksl 3932 Ksl 3933 Ksl 3934 Ksl 3935 Ksl 3936 Ksl 3937 Ksl 3938 Ksl 3939 Ksl 3940
Ksl 3941 Ksl 3942 Ksl 3943 Ksl 3944 Ksl 3945 Ksl 3946 Ksl 3947 Ksl 3948 Ksl 3949 Ksl 3950
Ksl 3951 Ksl 3952 Ksl 3953 Ksl 3954            
                   
Wagen für Oel u. Teer BA 262
                  977 2 000
977 2 001 977 2 002 977 2 003 977 2 004 977 2 005 977 2 006 977 2 007 977 2 008 977 2 009 977 2 010
977 2 011 977 2 012 977 2 013 977 2 014 977 2 015 977 2 016 977 2 017 977 2 018 977 2 019 977 2 020
977 2 021 977 2 022 977 2 023 977 2 024 977 2 025          
          977 2 076        
                   
Wagen für Kraftstoff BA 259
                  977 2 000
977 2 001 977 2 002 977 2 003   977 2 005 977 2 006 977 2 007 977 2 008 977 2 009 977 2 010
977 2 011 977 2 012 977 2 013 977 2 014 977 2 015 977 2 016 977 2 017 977 2 018 977 2 019 977 2 020
977 2 021 977 2 022 977 2 023 977 2 024 977 2 025          
          977 2 076        
                   
Wasserwagen BA 234
                  972 3 100
                   
                   
                   
                   
Wasserwagen BA 925
972 2 031 972 2 032                
                   
                   
Bahnhofswagen / Bf. Tankgerätewagen 
                  51 500
    60 203              
                  64 670
64 671     64 674            
  72 152                
      72 194            
          72 206        
                   
Bayern-Bahn
        977 2 025          
                   
       
 
 
 

Rheine

Fahrzeugnummer: 30 80 977 2 000-4 Aw Hannover    
Bauart: 259 ex 262    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Heimatbahnhof Hannover    

 

10.04.1976 Siegen

Fahrzeugnummer: 30 80 977 2 001-2 Z?L Bahnstromversorgung F?m    
Bauart: Hannover 262    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: 22.x t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Darmstadt-Kranichstein 29.05.2014

 
 
Fahrzeugnummer: 80 80 977 2 006-0 AW Hannover    
Bauart: Transportwagen für Kraftstoffe Hannover 259    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten: Heimatbahnhof Hannover    

 

09.07.1978 Hagen

Fahrzeugnummer: 30 80 977 2 014-5    
Bauart: Hannover 259    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

26.12.1979 Coesfeld

Fahrzeugnummer: 30 80 977 2 018-6    
Bauart: Essen 259    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

       

11.09.1983 in Brake am Anschluss Fettraffinerie und Tanklager/Spedition

 

das modifizierte Modell der Fa. Märklin

Fahrzeugnummer:

80 80 977 2 021-9

   
Bauart: 259 ex 262    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: 21,8 t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Gbf. Uelzen 27.05.1987

 
Fahrzeugnummer:

80 80 972 3 100-1 Bw Hamburg 4

   
ex DB 80 80 977 2 076
Bauart: Wasserwagen 234 ex BA 262    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: 22,1 t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Berlin-Grunewald 18.10.20014

 

Ludwigshafen Hbf. 11.1.2009

 

14.0 8. 2007 Ludwigshafen Hbf, sehr schön ist hier die Schlauchverbindung zwischen den Wasserwagen zu sehen und Öffnung für den Schlauch im Gerätewagen.

Der Wagen ist zusammen mit Gerätewagen 40 80 945 6 120-1 BA 633 im Einsatz zur Schienenreinigung in Tunneln.

Fahrzeugnummer: 80 80 972 2 031-9 DB-Netz AG NL - Südwest NB-Ludwigshafen/Rh    
Bauart: Wasserwagen 925    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: 20,0 t    
Hg: ?    
Besonderheiten: Heimatbahnhof - Hockenheim    

 

Wasserwagen 80 80 972 2 032-7 in Berlin-Grunewald 18.10.2014

 

Ludwigshafen Hbf. 11.1.2009

 

14.08.2007 Ludwigshafen Hbf.

Der Wagen ist zusammen mit Gerätewagen 40 80 945 6 120-1 BA 633 im Einsatz zur Schienenreinigung in Tunneln.

 
Fahrzeugnummer: 80 80 972 2 032-7 DB-Netz AG NL - Südwest NB-Ludwigshafen/Rh    
Bauart: Wasserwagen 925    
ex Bf. Tankgerätewagen  Bw Haltingen
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: 20,6 t    
Hg: ?    
Besonderheiten: Heimatbahnhof - Hockenheim LST    

 

Zufällig ergab sich das folgende Bild am 16.02.2016 - 51 500-7 wird mit anderen Fahrzeugen zusammen umgesetzt und wenig später aus Maschen in Richtung Süden abgefahren und kehrte nicht zurück!

 

51 500-7 ist in den Farbeimer gefallen.... Maschen 16.09.2009 

 

Maschen 31.05.2006

 

Bf. Suderburg 22.08.2003

 

Die Zuglokomotive V 60 105 für die Bahnfeuerwehr wird von der LWB Lappwaldbahn gestellt.

 

Bf. Suderburg 22.08.2003

 
 

Interessant ist, dass die Beschriftung der Kesselwagenschilder abweichend ist!

Suderburg 24.08.2003

 

Der Löschwagen wurde vor einigen Jahren von der Fa. Märklin nachemfunden. Am Original ist die Isolierung nicht mehr vorhanden und auch Leiter nebst Dachgarten sind nicht stimmig. Bei der Beschriftung konnte ich mit meinen Bildern helfen und so passt diese in weiten Teilen.

 
 
 
 
 
 

Wasserfassen Juli 2003 vermutlich Unterlüß

 

Der Feuerlöschzug der DB, die Aufnahmen entstanden im Juli 2003 als an der Strecke zwischen Eschede und Unterlüss ein Waldstücke von ca. 50 Hektar brannte.

 
Fahrzeugnummer: 51 500-7  Löschwagen Rbf. Maschen    
ex  80 80 977 2 002-9 (08.08.1986)
Bauart: Löschwagen    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel Kessel Nr.: 34317
Baujahr: 1960    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:

Der Wagen wurde ursprünglich für schweres Heizöl in den BW Bebra und Kassel verwendet.

Der Wagen ist nach seinem Schwerölwagen-Dasein umgebaut worden. Ursprünglich besaß er zwei Fülldome, in Wagenmitte (dazu gehörten auch Aufstiegstritte in den Isolierungen) und am bühnenseitigen Wagenende. Diese wurden beim Umbau verschlossen als der Wagen für normale Kraftstoffe verwendet wurde.


 

Wanne-Eickel

Fahrzeugnummer:

60 203-7   

   
ex ?
Bauart: Bf. Tankgerätewagen     
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Gbf. Seelze 15.01.2006

Fahrzeugnummer:

63 032-7    ex ?

   
Bauart: Bahnhofswagen     
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Mannheim 25.07.2006

Fahrzeugnummer:

64 670-3    ex ?

   
Bauart: Bf. Tankgerätewagen     
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Mannheim 25.07.2006

Fahrzeugnummer:

64 671-1    ex ?

   
Bauart: Bf. Tankgerätewagen     
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Mannheim 25.07.2006

 

Sommer 1994 Rbf Karlsruhe

Fahrzeugnummer:

64 674-5    ex ?

   
Bauart: Bf. Tankgerätewagen     
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Bw Nürnberg Rbf, 16.06.1994

Fahrzeugnummer:

72 152-7  ex ?

   
Bauart: Bf. Tankgerätewagen     
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Der Wagen ist hier nach der HU auf der Neubaustrecke Nürnberg - Ingolstadt als Wasserwagen für die Kanalreinigung im Einsatz.

Fahrzeug erhielt 2005 eine HU und wurde als Dienstwagen der Bayern-Bahn in Nördlingen mit der Betriebsnummer  75 80 997 2 025-5  eingereiht.

 

2002 beim Bayerischen Eisenbahnmuseum Nördlingen - Bf. Tankgerätewagen  72 194  Bw Regensburg 1

 

Osnabrück 24.12.1979 -  30 80 977 2 025-1 AW Hannover BA 259 Brennbare Flüssigkeiten

Fahrzeugnummer:

75 80 997 2 025-5 Bayern-Bahn

   
ex 72 194  
ex 80 80 977 2 025-0 
ex 30 80 977 2 025-1
Mst 3674
Bauart: Bf. Tankgerätewagen     
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: 20,0 t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

08.12.1990 Bw Würzburg, vl Bfwg 72220-7, Bfwg 72206-6, 144 084-1

Fahrzeugnummer: 72 206 ex ?    
Bauart: Bahnhofswagen    
Hersteller: Gebrüder Crede & Co.GmbH Kassel    
Baujahr: 1960    
LüP: 11,4 m    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 
 
Fahrzeugnummer:      
Bauart:      
Hersteller:      
Baujahr:      
LüP:      
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de