www.eisenbahndienstfahrzeuge.de

Wasserwagen Bauart 134

letzte Aktualisierung:  12.04.2018    
       
Die Verzeichnisse der Bauartnummern DS 228 / 7 für Dienstgüterwagen weisen die BA 134 in den mir vorligenden Ausgaben wie unten stehend aus.
       
BA Nr. Stand 01.1974 Anzahl Achsen / Ursprung   Stand 01.06.1975 Anzahl Achsen / Ursprung   Stand 01.01.1979 Anzahl Achsen / Ursprung   Stand 01.10.1979 Anzahl Achsen / Ursprung   Stand 01.03.1981 Anzahl Achsen / Ursprung   Stand 01.04.1984 Anzahl Achsen / Ursprung
134 Wasser nicht F Sprzg 2A G   WASSER 2A G   WASSER 2A G   WASSER 2A G   WASSER 2A K   WASSER 2A K
                                   
                                   
                                   
  Stand 01.01.1988 Anzahl Achsen    Stand 01.05.1992 Anzahl Achsen / Ursprung    Stand 01.10.1997 DB AG Anzahl Achsen / Ursprung                   
134 WASSER 2   WASSER 2 K   Wasserwagen 2 K                  
       
943 0 163 943 0 164 943 0 165 943 0 166 943 0 167 943 0 169 943 0 170
943 0 171 943 0 175 943 0 176 943 0 178 943 0 179 943 0 180
943 0 181 943 0 184
943 0 256
943 0 419
943 3 210
943 3 211 943 3 212  
943 3 303 943 3 304
       
       
       
       

31.01.1970 Bw Hamb.-Eidelstedt

Ein Steifrahmentender, er war unter Verlust einer Achse zum Wasserwagen umgebaut und gehörte zu einem Tross ähnlicher Wagen. Helmut Philipp


Laut DS 228/7 - 1984 sind 134er 2-achsig und Ursprung ist Kesselwagen... diese Antwort habe ich in Sachen diese Wasserwagens schon einmal bekommen. Aber richtig ist, dass nach einem Verzeichnis aus 1969 unter der Ba 134 2 + 3 - achsige Wagen ( nicht für Sprengzüge ) geführt wurden. Und da die Aufnahme aus dem Jahre 1970.... Heinz Kopp


Er wird kurioserweise als ehemaliger 3T20 geführt - offensichtlich ist die DB nicht damit klargekommen, dass eine Achse ausgebaut wurde... Die Höchstgeschwindigkeit sollte allerdings 65 km/h betragen. Wolfgang Henn

Fahrzeugnummer: 30 80 943 0 163-4
Bauart: Wasserwagen 134
Hersteller: ?
Baujahr: ?
LüP: ?
Eigengewicht: 19 t
Hg: 60 km/h
Besonderheiten: Glb Hamb.-Harburg. Erhaltungswerk war das AW Lingen

 

29.04.1977 Varel

 
 
 
Fahrzeugnummer: 30 80 943 0 180-8    
Bauart: Trinkwasserwagen 134    
Hersteller: ?    
Baujahr: ? Abn. 1943    
LüP: 9,9 m    
Eigengewicht: 11,2 t Kesselvolumen: 160 hl
Hg: 65 km/h    
Besonderheiten:      

 

17.09.1975 Münster

 
 
,
Fahrzeugnummer: 30 80 943 0 181-6    
Bauart: Wasserwagen 134    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ? Kesselvolumen: 75 hl
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

Bochum Dahlhausen 09.07.1978

Fahrzeugnummer: 30 80 943 0 256-6    
Bauart: Wasserwagen 134    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: 10,26 t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 

30.07.2002 Mühldorf

Fahrzeugnummer: 40 80 943 3 211-6    
Bauart: 134    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: 8,x m    
Eigengewicht: 12 t    
Hg: ?    
Besonderheiten: 200 hl Fassungsvermögen, Mü-Nahverkehr Werk Mühldorf Heimatbahnhof Mühldorf-Obb    

 

2002 AW Bremen

 
Fahrzeugnummer: 40 80 943 3 212-4    
30 80 943 3 212-6
Bauart: 134    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:

Heimatbahnhof Bw Bremen 1

240 hl Kühlwasser

   

 

Cosefeld 06.08.1975

Fahrzeugnummer: 30 80 943 3 304-1    
Bauart: Trinkwasserwagen 134    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: ?    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 
 
Fahrzeugnummer:      
Bauart:      
Hersteller:      
Baujahr:      
LüP:      
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de